Dr. Gerald Neben, LL.M.

T +49 (0)40 63 60 75 9-0
F +49 (0)40 63 60 75 9-59
E neben@knpz.de

vCard

Gerald Neben berät Unternehmen in den Bereichen Medien und Kommunikation, Werbung und Marketing sowie Sport und Entertainment.Er verfügt über langjährige Erfahrung im Presse- und Persönlichkeitsrecht, im Wettbewerbs-, Marken- und Urheberrecht sowie im allgemeinen Prozessrecht und im einstweiligen Rechtsschutz. Im Branchenhandbuch JUVE wird Gerald Neben seit Jahren als häufig empfohlener Anwalt geführt für die Bereiche Presse und Verlage (“Pragmatische Lösungen zum Nutzen seiner Mandanten”; “Exzellenter Anwalt, sehr erfahren im Äußerungs- und Wettbewerbsrecht”) sowie Marken- und Wettbewerbsrecht (“Hoher Wissensstand und Einsatz”; “Der Wunsch nach prozeßvermeidendem Vorgehen wird akzeptiert und mit intelligenten Lösungen unterstützt”).

Seit Beginn seiner anwaltlichen Tätigkeit berät Gerald Neben nationale und internationale Verlage, TV-Anbieter, Werbe- und PR-Agenturen sowie Entertainmentunternehmen umfassend bei der rechtlichen Absicherung ihrer Publikationen, Kampagnen und Vermarktungsideen. So hat er z. B. langjährig die Bauer Verlagsgruppe medienrechtlich bei der Ausgestaltung von redaktionellen Inhalten sowie der Vermarktung und dem Vertrieb ihrer Objekte betreut. Daneben berät er regelmäßig Unternehmen aus krisengeneigten Branchen bei ihrer PR-Arbeit, insbesondere im Umfeld öffentlichkeitswirksamer Gerichtsverfahren (Krisenkommunikation/Litigation PR). Im Sport- und Eventbereich hat er u. a. die Stadt Hamburg bei der Ausrichtung des offiziellen Public Viewings (“FIFA FanFest”) beraten. Das Entertainmentunternehmen ChessBase GmbH hat er zuletzt bei der Markteinführung einer innovativen Spiel- und Lernsoftware begleitet.

Gerald Neben hat bis heute zudem mehr als 200 erfolgreiche gerichtliche und außergerichtliche Auseinandersetzungen für seine Mandanten geführt und war an einer Vielzahl richtungsweisender Verfahren vor den Instanzgerichten bis hin zum Bundesgerichtshof und zum Bundesverfassungsgericht beteiligt. Er hat u. a. die Bauer Verlagsgruppe sowie die Axel Springer AG in presserechtlichen Musterverfahren um die Reichweite des Privatsphärenschutzes bei Prominenten vor dem Bundesverfassungsgericht vertreten. Für die Konami Entertainment GmbH war er jüngst in einem Grundsatzstreit um die Vermarktungs- und Merchandisingrechte an der Fußball-Bundesliga aktiv. Die britische Mail on Sunday hat er erfolgreich gegen eine grenzüberschreitende Klage des ehemaligen Bundeskanzlers Gerhard Schröder verteidigt.

Als Rechtsanwalt zugelassen ist Gerald Neben seit 2001 und war bis zur Gründung von KNPZ in der Praxisgruppe IP/Media/Technology der internationalen Kanzlei Lovells tätig. Nach Studium und medienrechtlicher Promotion an der Universität Hamburg absolvierterte er einen Master-Studiengang an der University of California at Berkeley (Schwerpunkt Intellectual Property). Gerald Neben publiziert regelmäßig im Bereich Medien- und Kommunikationsrecht, ist Lehrbeauftragter für Urheberrecht an der Hamburg Media School und aktives Mitglied der Deutschen Public Relations Gesellschaft (DPRG) im dortigen Arbeitskreis Krisenkommunikation.

zurück zur Übersicht